Wir handeln:

Sterbende und Trauernde

Hände (cps)

Sterbende und Trauernde in diesen besonderen Lebenslagen nicht allein zu lassen, sehen wir als Dienst der Nächstenliebe.
Wir setzen uns für ein würdevolles Leben bis zuletzt ein, indem wir Angehörige in der Sterbebegleitung unterstützen oder in ambulanten Hospizdiensten mitarbeiten, wie dem "Ambulanten Hospizdienst Mutter Teresa: www.amb-hospizdienst-bueren.de

Bei Bestattungen von Menschen ohne Angehörige gehen Ehrenamtliche mit: Letztes Geleit . Wir gedenken der Toten durch organisierte Nachbarschafts-/Totengebetsstunden und jährlichen Gedenkmessen für Verstorbene, auch verbunden mit einer Einladung der Angehörigen.

In der Zeit der Trauer ziehen sich viele Menschen zurück. Wir machen Trauerbesuche. Wir helfen, mit dem veränderten Leben zu Recht zu kommen, indem wir Selbsthilfegruppen, Gesprächskreise, Trauercafé, Kreise für Verwitwete gründen oder gemeinsam essen und kochen, wie im Angebot " Himmel und Erde - Kochen mit Trauernden" der CKD Bad Arolsen.